Ingrid Remmers ist Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Verkehr

»Ganz klare Absage an den SUV«

neues deutschland, 23.10.2019, Ulrike Kumpe

Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, über eine nachhaltige und soziale Verkehrswende

[…]

Verschiedene Länder haben ein Aus des Verbrennungsmotors beschlossen, selbst China. Hat Deutschland den Anschluss verpasst?

Absolut. Dadurch, dass sich das CSU-geführte Verkehrsministerium mit Blick auf die Verflechtungen mit den Autokonzernen hier ständig die Industrie beim Ausbremsen unterstützt hat, ist viel Nachholbedarf entstanden. Wir müssen uns wirklich ranhalten aufzuholen, damit wir unsere Autoindustrie nicht völlig zerstören. Da hängen über 800.000 Arbeitsplätze dran. Diese wollen wir erhalten, aber für eine nachhaltige Mobilität. Zusammen mit den Gewerkschaften und der Wissenschaft geht es darum, Lösungsansätze zu entwickeln. Eine neue Mobilität muss natürlich alle Verkehrsarten berücksichtigen. Wir brauchen neue Gleise, neue Züge, neue U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse. Die Mobilitätswende darf nicht nur nachhaltig, sondern muss auch sozial gestaltet sein. […]

Next Post

Previous Post