Ingrid Remmers ist Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Verkehr

Category

Medienecho

zum Artikel

Medienecho

Ressourcenmangel und Energiewende sind „Achillesfersen der E-Autos“

finanzen.de, 03.04.2018 von Anja Schlicht  […] Was sind in Ihren Augen die nächsten Schritte, um die Elektromobilität auf Bundesebene voranzubringen? Ingrid Remmers: Zunächst einmal ist es wichtig, den Blick zu weiten. Elektromobilität heißt nicht nur Elektroauto, sondern auch Bahn, Straßenbahn und E-Fahrrad. Warum spricht eigentlich kaum einer von den 680.000 E-Bikes, die in Deutschland 2017 […]

zum Artikel

Medienecho

Ankündigungs- und Luftnummern des Verkehrsministeriums

Tagesschau, 22.03.2018 , ab Minute 5.33   […] Dass seien Ankündigungs- und Luftnummern, so die Linke: “Die Bürgerinnen und Bürger erwarten demgegenüber vollkommen zu Recht von Ihnen, dass sie Lösungen für saubere Luft und für die betrogenen Kundinnen und Kunden der Autokonzerne finden.” […]

zum Artikel

Medienecho

Scheuer: Werte für Diesel-Schadstoffe bis 2020 einhalten

dpa, 22.03.2018 […] Die Linke fordert eine Verpflichtung der Autobauer zu technischen Nachrüstungen sowie Entschädigungen für Dieselfahrer im Fall von Fahrverboten und will einen Antrag in den Bundestag einbringen. «Wir sind der Überzeugung, dass es eine rechtliche Möglichkeit gibt, die Hersteller zur technischen Nachrüstung der Diesel-Pkw zu zwingen», sagte die verkehrspolitische Sprecherin Ingrid Remmers der […]

zum Artikel

Medienecho

Linke fordern Verpflichtung der Autobauer zu Diesel-Nachrüstungen

dpa, 22.03.2018 Die Linke fordert eine Verpflichtung der Autobauer zu technischen Nachrüstungen älterer Diesel und Entschädigungen für Dieselfahrer im Fall von Fahrverboten. Um Fahrverbote und eine Klage der EU-Kommission wegen zu schlechter Luft in Deutschland zu vermeiden, seien sogenannte Hardwarenachrüstungen die einzige wirksame Maßnahme, heißt es in einem Antrag der Linken im Bundestag, der der […]

zum Artikel

Medienecho

VW trotz Dieselgate mit Rekord-Umsatz

MDR, 13.03.2018 […] Geld für technische Nachrüstungen an Dieselfahrzeugen sei angesichts der guten Wirtschaftsdaten da, erklärte die verkehrspolitische Sprecherin der Linken-Fraktion, Ingrid Remmers. Sie bekräftigte die Forderung ihrer Partei, dass die Autohersteller für reine Luft und Fahrverbote zahlen müssten – sie hätten das Desaster zu verantworten. […]

zum Artikel

Medienecho

Warum die Autoindustrie Zoff mit dem Kraftfahrt-Bundesamt hat

Handelsblatt, 13.03.2018, von Daniel Delhaes […] Fest steht: Das KBA ist seit dem Dieselskandal überlastet, was nicht zuletzt an den Herstellern liegt, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, die dem Handelsblatt vorliegt. Demnach haben Volkswagen und Audibeim KBA behauptet, dass etwa im Fall des Touareg oder beim A6 keine illegale Abschalteinrichtung eingesetzt worden […]

9 10 11