Ingrid Remmers ist Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Verkehr

zum Artikel

Pressemitteilungen

Betrogene Kunden blechen für den Gewinn von VW

„Wir warten noch immer auf die Wiedergutmachung von VW und den anderen Autoherstellern. Nach wie vor müssen die Bürgerinnen und Bürger für die Manipulationen des Autokonzerns geradestehen. Sie müssen die Zeche für Dieselfahrverbote und den Werteverlust ihrer Fahrzeuge begleichen“, erklärt Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der von VW präsentierten Geschäftszahlen für […]

zum Artikel

Medienecho

Grüne und Linke fordern Blaue Plakette zur Kontrolle von Fahrverboten

Handelsblatt, 20.02.2019, von Dietmar Neuerer […] Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, warf Verkehrsminister Scheuer vor, nicht nur alle Autofahrer unter Generalverdacht zu stellen. Sein Gesetzesentwurf sei auch „datenschutzrechtlich problematisch und technisch kaum umsetzbar“, sagte Remmers dem Handelsblatt. „Eine einfache Lösung ohne datenschutzrechtliche Bedenken zur Kontrolle der Fahrverbote ist die Einführung einer Blauen Plakette.“ Von Scheuer […]

zum Artikel

Medienecho

Klimaschutz bei Lkw. EU zieht Handbremse

taz, 19.02.2019, von Bernhard Pötter […] Lob für den Kompromiss kam gestern von Grünen und Linken. Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, sprach von einem „Schritt in die richtige Richtung. In Deutschland werden mittlerweile 70 Prozent des Güterverkehrs mit Lastkraftwagen abgewickelt. Eine Trendwende im Gütertransport ist zwingend nötig.“

zum Artikel

Medienecho

Dieselkrise: Zwei Millionen Software-Updates stehen aus

Rheinische Post, 16.02.2019, von Birgit Marschall Die deutschen Autohersteller haben ihre Zusage gegenüber der Bundesregierung, bis Ende 2018 Software-Updates bei Millionen Dieselfahrzeugen durchzuführen, bislang nicht erfüllt. „Bisher wurden bei rund vier Millionen Fahrzeugen Software-Updates durchgeführt“, heißt es in der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion. Im August 2017 hätten die Hersteller der […]

zum Artikel

Kleine Anfrage

Kleine Anfrage “Offene Fragen der Dieselkrise”

Die Kleine Anfrage “Offene Fragen der Dieselkrise” zeigt: “Nur mit Trippelschritten kommen die Autohersteller bei den Software-Updates voran. Dabei hatte Verkehrsminister Scheuer mit den Herstellern vereinbart, dass bis Ende 2018 6,3 Millionen Autos mit Software-Updates nachgebessert werden. Das rund 2,3 Millionen Fahrzeuge noch nicht nachgerüstet wurden, ist eine blamable Situation für den Verkehrsminister. Selbst dieser erzielte Minimalkonsens […]

zum Artikel

Medienecho

So stark hat das Ansehen des Autos gelitten

Bild, 07.02.2019 […] Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Linken, zu BILD: “Die illegale Abschalteinrichtung ist die weltweit bekannteste Innnovation Made in Germany. Da wundert mich das Umfrageergebnis nicht. Die Dieselkrise bleibt durch das vollkommene Versagen der Bundesregierung ungelöst. Der Rückstand bei der Elektromobilität zeigt, wie innovationsfeindlich Bundesregierung und Autoindustrie sind. Hunderttausende von Arbeitsplätzen werden so gefährdet.” […]

1 2