Ingrid Remmers ist Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Verkehr

zum Artikel

im Wahlkreis

Antrag auf Zwangsvollstreckung- Landesregierung droht Kontrollverlust

Die Deutsche Umwelthilfe hat am Donnerstag 22.06.2018 einen Antrag auf Zwangsvollstreckung beantragt, mit der die Landesregierung verpflichtet werden soll, die Luftreinhaltepläne umzusetzen. Armin Laschet Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen hat in den vergangenen Monaten mehrfach betont ein Dieselfahrverbot in NRW nicht zu verhängen. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hatte bereits 2016 geurteilt, dass die Landesregierung schnell eingreifen müsse, um […]

zum Artikel

Reden

Wir brauchen strengere CO2-Grenzwerte für Fahrzeuge

Vizepräsident Wolfgang Kubicki: Vielen Dank, Herr Dr. Köhler. – Als Nächstes für die Fraktion Die Linke die Kollegin Ingrid Remmers. (Beifall bei der LINKEN) Ingrid Remmers (DIE LINKE): Herr Präsident! Kolleginnen und Kollegen! Liebe Bürgerinnen und Bürger! Wenn wir es nicht schafen, die Klimaerhitzung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen, (Zuruf von der AfD: Welche?) werden […]

zum Artikel

im Wahlkreis

Mit dem Bundestag in die USA

Ingrid Remmers MdB, Gelsenkirchen wirbt für das Stipendium des Bundestags.   Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm als Junior-Botschafter in die USA   Der Deutsche Bundestag vergibt wieder Stipendien für ein Auslandsjahr in den USA. Seit dem 2. Mai 2018 können sich Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für […]

zum Artikel

Pressemitteilungen

Dieselskandal: Bußgelder gegen VW längst überfällig

„Zum wiederholten Mal bügelt die Justiz die Fahrlässigkeit der Regierung im Umgang mit der Autoindustrie aus. Das von der Staatsanwaltschaft Braunschweig verhängte Bußgeld gegen VW ist zu begrüßen und längst überfällig. Die Bundesregierung kriegt ein weiteres Mal vor Augen geführt, dass sie im Abgasskandal keine Regierungsverantwortung getragen hat. Erst die Diesel-Fahrverbote, dann die Klage der […]

zum Artikel

Medienecho

Opposition fordert härteres Durchgreifen gegen Autokonzerne

Zeit, 12.06.2018 […] Die Linke forderte die Bundesregierung auf, die gesetzliche Grundlage von Sanktionen zu nutzen. “Die Autoindustrie braucht jetzt eine klare Ansage”, sagte Verkehrsexpertin Ingrid Remmers der dpa. “Solange den Konzernen keine echten Konsequenzen für ihre Manipulationen drohen, wird das kriminelle Fehlverhalten weitergehen.” Daraus zu erzielende Einnahmen von 14 Milliarden Euro sollten zur Luftreinhaltung […]

zum Artikel

Medienecho

Kritik an “Rückruf-Show”

tagesschau.de, 12.06.2018 […] Software-Updates seien nur kosmetische Reparaturen und zudem die kostengünstigste Lösung für die Autoindustrie, sagte die verkehrspolitische Sprecherin der Linkspartei, Ingrid Remmers, und fragte, wo die strafrechtlichen Konsequenzen für die Autoindustrie aus dem fortwährenden Dieselskandal blieben. Trotz ständiger Enthüllungen beim Abgasskandal zeige sich die Bundesregierung als Schutzengel der Autoindustrie. Remmers forderte Bußgelder und […]

1 2